Rohrreinigung

Wir reinigen Rohre von DN 40 bis DN 200. Dafür setzen wir Hydromechanische Rohrreinigungsgeräte, Hochdruckspülgeräte und Kameras ein. Je nach dem wie die Verstopfung sich gestaltet, wird die Vorgehensweise vom Fachpersonal bestimmt. Dabei achten wir stetig darauf, so wenig wie möglich an Kosten zu produzieren. Durch das eingesetzte Fachpersonal ist oft eine Verstopfung, mit den dazu gehörigen Nebenarbeiten, erledigt.

Wir unterscheiden folgende Einsatzmethoden:

  • Beseitigung von Verstopfungen mit geraden oder Gabelbohrern
  • Beseitigung von Verstopfungen mit Fräsbohrern oder Keulen
  • Beseitigung von Verstopfungen mit Wurzelschneidern
  • Beseitigung von Verstopfungen mit Kettenköpfen
  • Beseitigung von Verstopfungen mit Hochdruckspülgeräten.

Als Kontrolle oder bei Unsicherheiten im Rohr setzen wir auch Kameras ein.

  • Kamera von DN 50 – DN 100
  • Kamera von DN 100 – DN 200
Sanitär Bad

Hydromechanische Reinigung

Anwendung:
Was der Laie im Allgemeinen unter Rohrreinigung versteht, nennt der Fachmann hydromechanische Reinigung. Bei dieser Art von Rohrreinigung stehen die verschiedensten Köpfe zur Verfügung. Damit werden die Leitungen vom Verstopfungsherd befreit. Mit einigen Aufsätzen ist es möglich, die Verstopfungsursache aus dem Rohr zur Beweissicherung zu bergen. Die verwendeten Köpfe werden für Durchmesser von 50 bis 150 Millimeter verwendet.

Sanitär Bad

Fräsarbeiten und Ausschleudern

Anwendung:
Bei dieser Art von Rohrreinigung stehen die verschiedensten Köpfe zur Verfügung. Wenn sich an der Rohrinnenwandung Ablagerungen abgesetzt haben, werden Fräs - und Kettenköpfe eingesetzt. Damit wird der ehemalige Rohrinnendurchmesser wieder hergestellt und die Rohre können nicht mehr so schnell verstopfen. Wir verwenden Köpfe für Durchmesser von DN 50 bis DN 150. Nach dem Fräsen bzw. Ausschleudern der Rohre wird immer eine Reinigung mittels Hochdruckspülgerät empfohlen, damit auf diesem Weg die entfernten Ablagerungen weggespült werden können.

Sanitär Bad

Wurzelschneiden

Anwendung:
Bei dieser Art von Rohrreinigung stehen die verschiedensten Köpfe, je nach Durchmesser des Rohres, zur Verfügung. Hierbei wird ein Schneidkopf für Wurzeln in das Rohr verbracht. Durch die Spirale wird der Kopf in Rotation versetzt und die Wurzeln im Rohr werden abgeschnitten. Eingesetzt wird Wurzelschneiden oft im Außenbereich und in liegenden Leitungen. Nach dem Einsatz des Wurzelschneiders wird eine gründliche Reinigung mittels Hochdruckreiniger empfohlen. Die verwendeten Köpfe werden für Durchmesser von 100 bis 150 Millimeter verwendet.

Sanitär Bad

Hochdruckspülgerät mit Bohr- und Bombendüse

Anwendung:
Mit dem Hochdruckspülgerät (bis 170 bar) können Regenleitungen, liegende Leitungen, versandete Leitungen oder auch verschlammte Leitungen gesäubert werden. Mit einem Druck von max. 170 bar werden je nach verwendetem Druckkopf Leitungen gesäubert, Verkrustungen beseitigt oder Verschlammungen aufgelöst und weggespült.

Die Bohr- und Bombendüse wird bei festen Verstopfungen eingesetzt. Die Düsen lösen die Verstopfung und die Verunreinigungen können dann weggespült werden. Es gibt Bohrdüsen mit unterschiedlich großen Bohrungen an der Frontseite. Damit kann gezielt auf die Verstopfungsursache eingegangen werden. Die Düsen werden eingesetzt, um die Verstopfung zu lösen und wegzuspülen

Sanitär Bad

Hochdruckspülgerät mit Stocher- und Raketendüse

Anwendung:
Mit dem Hochdruckspülgerät (bis 170 bar) können Regenleitungen, liegende Leitungen, versandete Leitungen oder auch verschlammte Leitungen gesäubert werden. Mit einem Druck von max. 170 bar werden je nach verwendetem Druckkopf Leitungen gesäubert, Verkrustungen beseitigt oder Verschlammungen aufgelöst und weggespült.

Die Stocherdüse wird bei Verstopfungen eingesetzt, wo die Ursache nicht mit den Bombendüsen beseitigt werden kann. Die Stocherdüse wird bis zum Verstopfungsherd verbracht und weicht die Verstopfung mit Hochdruck auf. Die Stocherdüse hat vorne drei asymmetrisch angeordnete Bohrungen. Die Raketendüse wird ausschließlich zum Reinigen von verschlammten oder versandeten Leitungen eingesetzt. Die Düse hat einen mit seitlichen Bohrungen versehenen rotierenden Ring, welcher sich unter Hochdruck dreht. Somit können die Innenwandungen von Rohrleitungen gesäubert werden.